Nach einer aktuellen Forschung über die Marktentwicklung verdienen die Kfz-Haftpflichtversicherungen aufgrund steigender Reparaturkosten / Schadenkosten und sinkender Beiträge an dem KH-Pflicht-Geschäft / Regulierung der Unfallschäden kaum etwas. In etlichen Jahren hatte die Versicherungswirtschaft höhere Aufwendungen als Einnahmen in dieser Sparte des Versicherungsgeschäfts. Die Schadenquote (auch Combined Ratio genannt) ergibt sich aus den Bruttoaufwendungen für die Versicherungsfälle eines Geschäftsjahres in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen.
Grafik über die Marktentwicklung (Quelle: Tagungsband LVS Bayern, IHK - Akademie München vom 12.05.2016, s. 127.)

Folge dieser Marktentwicklung ist, dass die Versicherungen unberechtigt Ansprüche des unverschuldet in einen Unfall verwickelten Geschädigten kürzen.

Die Versicherungen erwirtschaften dadurch, dass der Geschädigte alleine dasteht und sich gegen die unberechtigten Kürzungen oft unwissend nicht zu helfen weiß, Millionen.

Um sich hier gegen die auch vor Gericht sehr starken Versicherungskonzerne erfolgreich zur Wehr zu setzen, biete ich meine Unterstützung an. Ich helfen Ihnen!

Hier sind Sie bei mir in der Kanzlei Barbara Bubb, in zentraler Lage von Gröbenzell, genau richtig. Hier werde ich Ihnen zeitnah, schnell und kompetent mit detalliertem Fachwissen und energischer Durchsetzung zu ihrem Recht verhelfen.

Meine Ziele: Unfallschadenregulierung und Verkehrsrecht
Drohendes Fahrverbot oder Fahrerlaubnisentzug?

Unsere Rechtsordnung bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich ordnungswidrig zu verhalten. Im gesamten Verwaltungsrecht stößt man immer wieder auf entsprechende (An-)Drohungen. Der mit Abstand größte Anwendungsbereich des Ordnungswidrigkeitenrechts liegt aber im Straßenverkehr.

In den meißten Fällen sind das:

  • Parken im Halteverbot
  • Geschwindigkeitsüberschreitung
  • Abstandsunterschreitung
  • Rotlichtverstoß
  • Fahrzeugmängel (TÜV/ASU)
  • Alkohol und Drogen

Ordnungswidrigkeiten sind Alltagsdelikte, die immer wieder passieren und genauso werden sie von den Behörden abgefertigt. Aber ebenso zahlreich sind die Verteidigungsmöglichkeiten und Erfolgsaussichten – wenn man sich damit auskennt.

Setzen Sie sich zu Wehr: Verkehrsstrafrecht und Bußgeldrecht
× Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos